Lernen Sie die KLIMAfit Projektträger kennen

Ein wesentliches Merkmal des KLIMAfit Förderprogramms ist der Public-Private-Partnership-Ansatz (PPP), d.h. die Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Unternehmen der Privatwirtschaft. Die Projektträgerschaft eines KLIMAfit Projekts muss gemäß Förderrichtlinie zwingend von einer Organisationen der Wirtschaft oder einer öffentlich-rechtlichen Körperschaften übernommen werden. 

In der Praxis zeigt sich, dass das Förderprogramm vor allem für Städte, Kommunen sowie Landkreise von großer Attraktivität ist, da es sich zumeist hervorragend in die lokalen Klimaschutz-Aktivitäten einfügte.

Die KLIMAfit Projektträger auf einen Blick...

Klima-Zentrum Hohenlohekreis


Kontakt

Joachim Schröder, Leiter Klima-Zentrum Hohenlohekreis

Unterer Bach 13
D-74653 Künzelsau

Tel.: +49 (0)7940 18 19 28
E-Mail: [email protected]

Das Klima-Zentrum Hohenlohekreis

Das Klima-Zentrum ist seit April 2022 im Hohenlohekreis aktiv und als neuer Bereich im Eigenbetrieb Abfallwirtschaft angesiedelt. Ganz nach dem Motto „denke global und agiere hohenlohisch“ besteht seine Aufgabe in der aktiven Unterstützung von Projekten rund um Klimaschutz und Klimaanpassung im Hohenlohekreis.
Sowohl bei der Suche nach passenden Förderprogrammen als auch beim Austausch von Wissen und Erfahrungen baut das Klima-Zentrum stetig sein Netzwerk im Bereich Energie und Klimaschutz im Landkreis Hohenlohe aus. Die umfangreichen Informationen rund um die relevanten Handlungsfelder wie Energieeffizienz, erneuerbare Energien oder Ressourcenmanagement werden im Klima-Zentrum zusammengetragen, gebündelt und für alle Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen nutzbar gemacht.


Projekt-Runden

KLIMAfit Hohenlohekreis 2023-2024
KLIMAfit Hohenlohekreis 2024-2025

WIF Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft für den Landkreis Göppingen mbH


Kontakt

Reiner Lohse, Geschäftsführer

Bahnhofstraße 7
D-73033 Göppingen

Tel.: +49 (0)7161 60 64 90
E-Mail: [email protected]

Wirtschafts- und Innovationsförderung im Landkreis Göppingen

Die WIF - Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft für den Landkreis Göppingen mbH ist ein Tochterunternehmen des Landkreises. Getragen wird die WiF aus Zuschüssen der Kreissparkasse, des Landkreises sowie den Städten und Gemeinden des Landkreises.

Neben der einzelbetrieblichen Technologie-, Innovations- und Fördermittelberatung unterstützt die WIF die Unternehmen im Landkreis Göppingen durch Netzwerkarbeit zum Austausch.


Projekt-Runden

KLIMAfit Landkreis Göppingen 2024-2025

Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbH


Kontakt

Melanie Schlebach, Prokuristin

Kuno-Haberkern-Straße 7/1
D-74549 Wolpertshausen 

Tel.: +49 (0)7940 18 19 28
E-Mail: [email protected]

Der Landkreis Schwäbisch Hall

Der Landkreis Schwäbisch Hall im Nordosten Baden-Württembergs, mit rund 200.000 Einwohnern auf etwa 1.500 Quadratkilometer gelegen, zählt zu den Flächenlandkreisen. Neben einigen großen Industrieunternehmen gibt es zahlreiche Kleinbetriebe im Handwerk. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall unterstützt mit Projekten und Initiativen die Entwicklung des ländlichen Raumes. Dabei berät und informiert sie Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen zu Themen wie Digitalisierung, Fördermittel, Existenzgründung und Fachkräfte. An die Wirtschaftsförderung angegliedert ist das energieZENTRUM. Die regionale Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall, hat vielfältige Aufgaben und zahlreiche aktuelle Projekte und alle verfolgen ein gemeinsames Ziel: den Klimaschutz in seinen verschiedenen Facetten voranzutreiben. Das fängt im Kleinen bei den Haushalten an und geht bis hin zu Kommunen und Unternehmen.


Projekt-Runden

KLIMAfit Landkreis Schwäbisch Hall 2024-2025

Wirtschaftsförderungs- und Standortmarketinggesellschaft Landkreis Sigmaringen mbH


Kontakt

Moritz Kollmer, Projektmanager

Fürst-Wilhelm-Straße 12
D-72488 Sigmaringen

Tel.: +49 (0)7571 72 890 14
E-Mail: [email protected]

Nachhaltiges Wirtschaften und Klimaschutz

Investoren, Unternehmer oder Gründer – in jedem Fall ist die Wirtschaftsförderungs- und Standortmarketinggesellschaft im Landkreis Sigmaringen (WIS) Ihr zuverlässiger Ansprechpartner. Unser Kernziel ist die Stärkung des Landkreises Sigmaringen als Wirtschaftsstandort.


Projekt-Runden

KLIMAfit Landkreis Sigmaringen 2023-2024
KLIMAfit Sigmaringen 2024-2025

Stadtverwaltung Bad Friedrichshall


Kontakt

Janina Schüßler, Umwelt- und Klimaschutzbeauftragte

Rathausplatz 1
D-74177 Bad Friedrichshall

Tel.: +49 (0)7136 83 21 52
E-Mail: [email protected]

Die Salzstadt an Neckar, Jagst und Kocher

Die Stadt Bad Friedrichshall ist mit über 20.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt im Landkreis Heilbronn. Die einzige Drei-Flüsse-Salzstadt Deutschlands liegt verkehrsgünstig an der A6 und A81, und ist außerdem Bahnknotenpunkt der Strecken Stuttgart-Würzburg und Stuttgart-Heidelberg/Frankfurt. Nicht nur die gute Infrastruktur, Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, sämtliche Schularten und Betreuungs- und Freizeitangebote machen Bad Friedrichshall zu einem attraktiven Wohnort, sondern auch rund 6.000 Arbeitsplätze, die von Handel, Gewerbe und Industrie gestellt werden. Bereits 2016 wurde für Bad Friedrichshall ein Klimaschutzkonzept erarbeitet. 2021 unterzeichnete die Stadt zudem den Klimaschutzpakt und verpflichtete sich somit bis 2040 eine klimaneutrale Verwaltung zu erreichen. Anfang des Jahres 2023 wurde die Stabstelle Umwelt- und Klimaschutz in der Stadtverwaltung gegründet. Aktuelle Projekte der Stabstelle sind neben KLIMAfit u.a. die freiwillige kommunale Wärmeplanung im Konvoi mit sieben weiteren Gemeinden, um bestehende Wärmenetze weiter auszubauen, weitere Potenziale für den Klimaschutz zu ermitteln und zukünftig zu nutzen.


Projekt-Runden

KLIMAfit Bad Friedrichshall 2024-2025

Stadt Weinheim


Kontakt

Ute Timmermann, Klimaschutzmanagerin

Obertorstraße 9
D-69469 Weinheim

Tel.: +49 (0)6201 82 57 1
E-Mail: [email protected]

Klimaschutz unter den Burgen

Weinheim ist als Große Kreisstadt mit rund 45 000 Einwohnern die größte Stadt im Rhein-Neckar-Kreis und ein Mittelzentrum in der Metropolregion Rhein-Neckar. Die Stadt mit den zwei Burgen lockt jedes Jahr viele Touristen und Ausflügler an. Besondere Attraktionen sind der historische Marktplatz mit vielfältiger Gastronomie, die Altstadt sowie stadtnahe Parks, Gärten und Wälder von internationalem Ruf. Weinheim ist aber auch ein bedeutender Wirtschaftsstandort mit Global Playern wie den Firmen Freudenberg und Naturin Viscofan.
Weinheim engagiert sich schon seit vielen Jahren für den Klimaschutz. Der Gemeinderat wird von einer Klimaschutzkommission beraten. In der Stadtverwaltung koordiniert das Amt für Klimaschutz, Grünflächen und technische Verwaltung die entsprechednen Maßnahmen. Dazu gehören unter anderem das Klimaschutzmanagementsystem European Energy Award und eine Reihe von Beratungs- und Förderangeboten für Weinheimer Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Organisationen.



Projekt-Runden

KLIMAfit Weinheim 2024-2025

Energieagentur Rems-Murr gGmbH  


Kontakt

Annika Oswald, European Energy Award & Projektmanagement

Gewerbestraße 11
D-71332 Waiblingen

Tel.: +49 (0)7151 975 173 - 90
E-Mail: [email protected]

Wir beraten zu Energieeffizienz und zum Einsatz Erneuerbarer Energien.

Die Energieagentur Rems-Murr gGmbH ist eine Institution, die sich für effiziente Energieverwendung und Energieerzeugung einsetzt. Ihr Ziel ist es, einen bewussten und kosteneffizienten Umgang mit Energie zu fördern, wobei ihre Dienstleistungen sich an Privatpersonen, Unternehmen, Kommunen, Vereine und soziale Einrichtungen richten. Ihre Projekte variieren von Energieberatungen bis hin zu Schulungsprogrammen für verschiedene Zielgruppen.

Das KLIMAfit Projekt im Rems-Murr-Kreis ist Teil ihres Engagements für Energieeffizienz und nachhaltige Energie, das darauf abzielt, das Bewusstsein für Klimaschutz zu erhöhen und konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz zu unterstützen.


Projekt-Runden

KLIMAfit Rems-Murr-Kreis 2024-2025